Ein Resümee: Das Leben auf der Strasse

Vor über sieben Monaten sind wir voller Tatendrang und Vorfreude in unser kleines Radreiseabenteuer gestartet. Ziemlich ahnungslos und unerfahren sind wir in Buenos Aires angekommen, bei kalten 12 Grad, anstatt wie erwartet 29?! 😅 Wenn wir uns die Fotos vom Anfang anschauen, überkommen uns wieder dieselben, freudigen und erwartungsvollen Gefühle und wir lachen viel über … Ein Resümee: Das Leben auf der Strasse weiterlesen

Peruanische Gastfreundschaft

La Paz - Cusco 674km Urs versucht möglichst rasch wieder zu Kräften zu kommen, nimmt deshalb Antibiotika und Fränzi genehmigt sich im Café del Mundo, ihrem lieblings Café, ein paar Koffeinbomben. Am nächsten Tag geht's dann endlich los. Das Antibiotika entfaltet seine Wirkung. Urs fühlt sich zwar immer noch schwach, mindestens aber sicher genug um … Peruanische Gastfreundschaft weiterlesen

Auf den Spuren des bolivianischen Hinterlandes

Info: In Sucre angekommen, haben wir zwei Wochen lang eine Spanischschule besucht und dabei sehr viel über die Bolivianische Kultur gelernt. Diesen Bericht werden wir später veröffentlichen. Jetzt gibts erst mal einen Erlebnisbericht zu unserer Weiterfahrt nach Oruro. Sucre - Oruro 338km Am Samstagmorgen genehmigen wir uns noch ein ausgiebiges Frühstück in unserem gemütlichen Hostel … Auf den Spuren des bolivianischen Hinterlandes weiterlesen

Atem- beraubende Ruta de las Lagunas

Villazon - Uyuni 300kmWir passieren die Bolivianische Grenze ohne es zu bemerken. Der Argentinische Grenzposten war klar gekennzeichnet und alles gut organisiert. Danach laufen wir über die Brücke, welche über den Fluss führt, der Bolivien und Argentinien voneinander trennt. Verwundert schauen wir uns nach dem Grenzgebäude Boliviens um, doch da ist keines. Dafür unzählige Wechselstuben … Atem- beraubende Ruta de las Lagunas weiterlesen

Don’t cry for me Argentina

Purmamarca - La Quiaca 226km Am letzten Abend in Purmamarca lernen wir Ayrton, einen jungen Polizisten aus Tucuman besser kennen. Wir sprechen mit ihm über seinen Job und seine häufigsten Einsätze. Traurigerweise bestätigt er, was wir nun schon öfters gehört haben. Am meisten rückt er wegen Häuslicher Gewalt aus. Dies immer zu Dritt, um sich … Don’t cry for me Argentina weiterlesen